Fotoschule: „Fotografieren im Stimmungslicht“

Vergangenen Samstag habe ich die Möglichkeit genutzt, an einem Fotoworkshop quasi vor der Haustür teilzunehmen. Fotograf Klaus-Peter Kappest – er ist u.a. für touristische Auftraggeber tätig– hat ihn zum Thema „Fotografieren bei Dämmerung oder/und Stimmungslicht“ angeboten. Die ersten drei Stunden waren mit Theorie vollgepackt. Ich hatte ja gehofft, etwas mehr über Belichtung, Blende und all das zu erfahren – er hat auch dazu gesprochen, aber zugegeben, ich bin noch nicht sehr viel schlauer. Vielleicht fehlt mir hier der physikalische Zugang … Auf youtube werde ich sicherlich ein entsprechendes Tutorial finden. Natürlich habe ich einige Erkenntnisse mitgenommen – ich hätte bspw. nie im „A-Modus“ der Kamera gearbeitet (Blendenvorwahlmodus) – am Samstag ging es nur darum 😉 Auch in Sachen Bildkomposition habe ich sowohl Bestätigung als auch Neues erfahren.

Nach der Theorie ging es an die erste Übung: Teelichter fotografieren. Und zwar mit allen möglichen Kameraeinstellungen experimentierend. Ziel: Können wir die Kerzenflamme so einfangen, dass sie sternenförmig strahlt? Hat funktioniert 😉

Teelichter  Danach ging es dann in einen still gelegten Eisenbahntunnel.

Eisenbahntunnel

Fokus: Schienen

Hier haben wir mit Fackeln hantiert. Gar nicht so einfach, ein gutes Bild einzufangen. Mal unscharf, dann war das Innere der Fackel „ausgebrannt“ usw.  – herausfordernd!

Fackel

Feuerkreise
Eigentlich wollten wir noch in der „blauen Stunde“ fotografieren. Hierzu haben wir auch den richtigen Platz – über den Schlossteich hinweg – ausgesucht. Leider wurde dann das Schloss aufgrund von Baumaßnahmen abends nicht angestrahlt und wir haben uns schließlich kurz nach 21 Uhr auf dem Heimweg gemacht.

Schloss Sayn

Insgesamt hatten wir einen interessanten Nachmittag/Abend. Ich denke, ich werde mir für die zweite Jahreshälfte nochmals einen Kurs in der Umgebung raussuchen, da man doch auch von den Erfahrungen des Fotografen profitieren kann. Bis dahin heißt es einfach, weiterüben, die Funktionen der Kamera austesten – naja, und einfach Spaß an der Fotografie haben 🙂 Die – zu diesem Thema passenden „Rahmenbedingungen“ –  habe ich bereits im Auge: Sonnenaufgänge in unserer Mittelgebirgsregion, Feuerwerke bei anstehenden Festen und auch Rhein in Flammen und, vielleicht klappt ja auch mal eine schöne Mondaufnahme über dem Rhein… Schaun‘ wir mal…

ente_2

6 Gedanken zu “Fotoschule: „Fotografieren im Stimmungslicht“

  1. Pingback: Mein erster Photowalk: Mit Christof und Vera in Koblenz | Spurensicherung

  2. Licht im Dunkeln „fachgerecht“ einzufangen wird wohl auch noch eine sehr lange Zeit dauern, bis ich den Kniff endlich raus habe. Ab und zu mal ein Glücksschuss, aber das war es dann auch schon.

    Meine Freundin wird wohl auf lange Zeit die Sonne bleiben. *gg*

    Gefällt 1 Person

  3. Schöner Bericht und sehr schöne Bilder.

    Du hast oben geschrieben „…er hat auch dazu gesprochen, aber zugegeben, ich bin noch nicht sehr viel schlauer. “

    Dazu mal ein kleines Zitat
    „Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte“

    Und dann kannst du ja mal auf http://www.digitale-fotoschule.de/ schauen.
    Die ist sehr umfangreich und erklärt viele Zusammenhänge mit einfachen Worten. Sehr locker und humorvoll.
    Ich hole mir da auch so den ein oder anderen Tip.

    LG und ein schönes Wochenende

    Gefällt 1 Person

    • Danke Holger, das schaue ich mir mal an. Im Theorieblock ging das noch irgendwie – mit dem Verständnis. Aber dann ,das Gehörte in die Tat umsetzen. Da wurde es schwierig. Und ich habe eher ausprobiert als bewusst eingestellt und abgedrückt. Aber das wird auch noch… 🙂

      Gefällt mir

Aktennotiz hinzufügen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s