Acht Stunden Hildesheim (Niedersachsen)

Hildesheim? – Klar, den Namen der Stadt hatte ich schon gehört, aber zugegeben, ich hatte keine Vorstellung vom Aussehen der Stadt bzw.was mich auf diesem Kurztrip erwarten würde. Ich war überrascht. Positiv überrascht! Am Abend zuvor hatte ich mich kurz auf der Internetseite informiert … da die smartphone-Verbindung aber mehr schlecht als recht war, hielt sich der Grad der Informationstiefe in Grenzen. Vor Ort erfuhr ich dann, dass ich mich in einer UNESCO-Welterbe-Stadt befand. Den Weg zur Tourist-Information konnte ich  mir sparen – ich war viel zu früh in der Stadt. Also begab ich mich auf eigene Faust  – entlang der Rosenroute – durch die Stadt. Zwischen den Häusern entdeckte ich die Spitzen des Domes. Mein erstes Ziel.

Mariendom zu Hildesheim

Mariendom zu Hildesheim

Mariendom zu Hildesheim

Mariendom zu Hildesheim

Mariendom zu Hildesheim

Mariendom zu Hildesheim

Hier las ich dann auch vom 1.000jährigen Rosenstock, der sich auf dem Gelände befand. Weiter ging es durch eine schmale Gasse, an der Stinekenpforte („Stinkende Pforte“ – kein Wunder, dass sie zugemauert wurde …*gg*) vorbei ins Fachwerkviertel.

Stinekenpforte in Hildesheim

Stinekenpforte in Hildesheim

An den Sehenswürdigkeiten waren überall Informationsstelen installiert, sodass ich den Stadtführer sozusagen immer vor Ort hatte 🙂 Die Fachwerkhäuser wurden allesamt restauriert. Ein wunderschöner Anblick. Ich war von der Detailtreue fasziniert.

Fachwerk: Wernersches Haus in Hildesheim

Fachwerk: Wernersches Haus in Hildesheim

Nach vielen vielen Schritten erreichte ich dann den Historischen Marktplatz. Die Architektur hier ist einfach beeindruckend!

Historischer Marktplatz in Hildesheim

Historischer Marktplatz in Hildesheim

Historischer Marktplatz Hildesheim: Tempelhaus

Historischer Marktplatz Hildesheim: Tempelhaus

Nachdem der Hildesheim-Ausflug relativ kurzfristig und spontan geplant wurde, war ich nun umso mehr froh, mich dafür entschieden zu haben. Option 2 wäre Hannover gewesen, aber hier war ich schon des Öfteren. Hildesheim ist auf jeden Fall eine Städte-Tour wert. Und shopping-Möglichkeiten gibt es dazu 🙂 Ist klar, wie ich den weiteren Tag genutzt habe …

└ Für Ermittler ┐

Ein Gedanke zu “Acht Stunden Hildesheim (Niedersachsen)

  1. Pingback: Stricken für Anfänger: Stricken mit dem Strickring | Spurensicherung

Aktennotiz hinzufügen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s