Aufgeschnappt: Tag des Deutschen Butterbrotes

Zugegeben: Für den alltäglichen Bedarf kaufe ich im Supermarkt ein. Doch beim Brot bleibe ich dem Bäckerhandwerk treu. Brot und Brötchen werden noch immer beim ortsansässigen Bäcker gekauft. Gut, es ist eine (regionale) Kette, auch hier wird sicherlich vieles automatisiert produziert, aber ich sträube mich davor, Brot und Brötchen im Supermarkt zu kaufen oder aus der Tielfkühltruhe …

Und heute gab’s sogar ein Schnittchen umsonst, denn, die Verkäuferin bewarb mit diesem „gebackenen give away“ den „Tag des Deutschen Butterbrotes“. Habe ich noch nie von gehört … finde ich aber großartig!

Tag des Deutschen Butterbrotes: Butterbrot zum Mitnehmen

Tag des Deutschen Butterbrotes: Schnittchen zum Mitnehmen

Auf Wikipedia konnte ich lesen, dass dieses „event“ – ich möchte fast sagen natürlich! – auf eine Marketingaktion zurückzuführen ist. Aber, eine sinnvolle! Schade, dass es die Aktion scheinbar nicht mehr deutschlandweit gibt; umso schöner, dass einige regionale Bäckereien an ihr festhalten. Sicherlich wäre es noch schöner, sie hätten die Kapazitäten, sich auch heute vor Schulen & Co. zu stellen und für die „leckere Schnitte“ zu werben…

♫ Lauschangriff ♫ : Reinhard Mey – Das Butterbrot 

Aktennotiz hinzufügen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s