Zwischen Pralinen, Tulpen, Bier und Käse – Teil 3

Wir fuhren ca. 20 Minuten und ab da konnte Mario es mir wirklich nicht mehr verheimlichen, wohin die Fahrt am zweiten Tag ging. Die Schilder wiesen den Weg nach Antwerpen und auch das Navi ;o) Dort hatten wir ein Zimmer in einem Hotel direkt am Beginn der Einkaufsmeile, fast direkt neben dem Bahnhof, im 8. Stock mit Blick auf Bahnhof und über einen Teil der Stadt. Wahnsinn. Zum Check-in war es zu früh. Also wurde das Auto wieder in einer Tiefgarage geparkt und es ging los. Mitten rein. Ich hatte ja so meine Vostellungen … Und, es war so und doch anders. Also, im Stadtzentrum waren diese herrlichen alten „hanseatischen“ Hausfassaden. Und in den Auslagen der Schaufenster? Diamanten – wohin das Auge reicht. Also, in den Nebenstraßen des Bahnhofs und im Bahnhof selbst. Leider hat das Diamantenmuseum zwischen den Jahren früher geschlossen, sodass wir dafür zu spät waren. Aber egal. Es ging wieder vorbei an zahlreichen Pralinen-Geschäften, ein paar haben wir sofort genossen, ein paar sollten mit nach Hause kommen. (Ja, sie haben es auch geschafft …) Am frühen Abend bezogen wir das Zimmer und haben uns danach ein belgisches Bier gegönnt. Dann wollten wir nochmal durch das nächtliche, noch weihnachtlich dekorierte Antwerpen schlendern. Wir fuhren mit dem Riesenrad und genossen den Blick über die Stadt …

Am nächsten Tag haben wir ausgiebig gefrühstück und Antwerpen hinter uns gelassen. Ich glaube, hätte ich Mario gebeten, auch noch ans Meer zu fahren, wir hätten es getan. Aber der Weg führte zurück – Richtung Heimat. Wir haben noch „groß“ eingekauft – viel viel Käse und Baguette, natürlich das belgische Bier und uns noch ein paar Städtchen, wie Liege (Lüttch) angeschaut. Wir fuhren nicht über Aachen, sondern über St. Vith – die Eifel zurück. Es goss wie aus riesigen Kübeln- wir wollten schnell heim. Und am Abend war Belgien in unserem Wohnzimmer unterm Weihnachtsbaum … Der Käse war seeeeeehr lecker 🙂

Navi Antwerpen

Antwerpen Hausfassaden

Antwerpen Groote Maart

Antwerpen Eikenstraat

Antwerpen Schaufenster Juwelier

Antwerpen Schaufenster Juwelier

antwerpen_chocolate kitchen

Antwerpen Kleid aus Schokoloade

Antwerpen: Auch eine Stadt voller Gegensätze. Das schöne Zentrum rund um den Marktplatz und neuere Bauten dazwischen …

Antwerpen: alt-neu(er)

Aktennotiz hinzufügen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s